top of page
Suche
  • Madelaine

Kollagen - das Super-Protein!

Das Wort "Kollagen" fällt in der Beauty-Welt ziemlich oft, meist im Zusammenhang mit Anti-Aging-Behandlungen. Doch was ist dieses Kollagen überhaupt und wieso wird ihm eine so große Bedeutung zugerechnet?

Kollagen ist ein Eiweiß, ein 'Protein'. Es wird vom eigenen Körper produziert und findet sich hauptsächlich in der Haut, den Nägeln, Haaren, inneren Organen, den Sehnen, Knochen und Knorpeln. Es ist dafür zuständig, dass diese elastisch, gefestigt, dehnbar, straff, atmungsaktiv und hydratisiert bleiben. Und nicht nur das! Es reguliert den Nährstoffgehalt und erneuert die Hautzellen! Ein richtiges Super-Allround-Protein also, dieses Kollagen! Doch je älter man wird, umso mehr nimmt die Kollagenproduktion ab - als Resultat kommt es zu Erschlaffung, Feuchtigkeitsverlust, fahlem Aussehen, Faltenbildung und Versteifung. Daher kam die Beauty-Industrie auf die Idee, dem mit dem Alter zunehmenden Mangel an Kollagenbildung der Haut nachzuhelfen. Es gibt viele Cremes, Ampullen, Masken und Seren, die Kollagen beinhalten, auch Anti-Aging-Behandlungen setzen auf Kollagen. Dazu zählen PDO-Fadenliftings, das nadellose Fadenlifting, welches auch ich durchführe oder Faltenunterspritzungen mit Kollagen. Der Hauptgrund, warum es so häufig verwendet wird: es ist super verträglich, da es vom Körper nicht als "fremder Stoff" wahrgenommen wird! Eine Win-win-Situation also! Die Idee ist also, dass man der Haut einfach das zurückgibt, was sie über die Zeit hinweg verloren hat und weniger, die Haut künstlich 'aufzuputschen'. Ja, Kollagen kann man sogar essen und trinken! Jeder hat es sicherlich schon einmal bewusst oder unbewusst getan - die Hühnerbrühe, Gummibärchen oder Fisch enthalten beispielsweise Kollagen! Man braucht also wirklich keine Angst davor zu haben, dass man seiner Haut irgendwelche Giftstoffe zuführt, wenn man eine kosmetische Behandlung mit Kollagen in Anspruch nimmt. Da aber viele Außenstehende, die nicht Teil der Beautywelt sind, nicht wissen, was sie darunter verstehen sollen, sind sie verunsichert und verzweifeln darüber, welche Entscheidung sie treffen sollen. Denkt daher immer daran, was vom eigenen Körper produziert wird und in der Kosmetikwelt Verwendung findet, sollte von der Haut in der Regel gut aufgenommen und vertragen werden. Und Kollagen gehört dazu. ;)


11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kosmetische Behandlungen sind super praktisch. Es gibt für so ziemlich jedes Hautproblem die passende Behandlung und man spart sich Mühe und Zeit morgens und abends, um seine Haut selbst zu "bearbeite

Ist Make Up aufzutragen eine Kunst? Kann man das überhaupt eindeutig definieren? Make Up aufzutragen ist nicht dasselbe wie malen, aber es geht in eine ähnliche Richtung. Sowohl bei Make Up als auch b

bottom of page